Mittwoch, 7. April 2010

Projekt: Schöner Wohnen - Kapitel I

Ich habe mir jetzt eine Frist von 6 Monaten gesetzt um - neben den ganzen Nähvorhaben - verschiedene größere Projekte zu realisieren:
1. Svea hübscht ihre Wohnung auf.
2. Svea speckt ab.
3. Svea besorgt sich einen anderen Job.

Mit Vorhaben Nr. 3 schlage ich mich (jedenfalls im Kopf) schon eine längere Zeit herum. Da es nun aber beschlossene Sache ist, dass bei meinem jetzigen Job Ende August Schluss ist, muss jetzt mal was passieren. Ich will einige Bewerbungen abschicken, habe auch schon alles beisammen inklusive professionellen Fotos, scheitere allerdings am nötigen Antrieb. Immerhin habe ich eine einzige Bewerbung schon abgeschickt und war gestern bei einem Vorstellungsgespräch, welches wirklich gut gelaufen ist. Mal schauen ob ich erfolgreich war. Trotzdem werde ich spätestens am Wochenende mindestens noch 5 Bewerbungen abschicken.

Hm, Projekt Nr. 2... Was soll ich sagen?
DER SPECK MUSS WEG!
Jawoll. Jetzt sofort.
Da ich kein Fan von Diät bin (und sie sowieso nicht länger als einen Tag durchhalten würde) und auch schon mal ohne Diät eine Menge abgespeckt habe, habe ich für mich jetzt mal ein paar kleine - aber realistische (!?) - Regeln aufgestellt: kleine Einkäufe werden jetzt nur noch per Fahrrad oder zu Fuß erledigt, jeden Morgen vor der Arbeit wird 5-10 Minuten gesteppert (mit dem tollen Nebeneffekt, dass mir warm wird zum Duschen *morgens Frierkatze bin*), mehr Obst und Gemüse, weniger Fastfood für den Magen, weniger Fastfood fürs Hirn (=weniger PC und TV),...
Da ich keine Ahnung habe wieviel ich wiege kann ich mein Ziel nur in Kleidergrößen berechnen. Vor ca. 5 Jahren hatte ich Kleidergröße 38/40, jetzt hab ich 46. Also 38 muss es ja gar nicht werden, aber mit 42 wäre ich erstmal sehr zufrieden. Dann würden nämlich auch wieder ca. 90% meines Kleiderschrankinhaltes passen.

Projekt Nr. 1 ist da schon erfreulicher. Ich bin vor genau einem Jahr umgezogen, aber die Wohnung ist noch immer nicht fertig. Es müssen immer noch Möbel ausgetauscht, Möbel umgestellt, Bilder aufgehängt und 100 andere Dinge erledigt werden. Im Bad möchte ich beispielsweise mal endlich alle Fugen weißen. In den letzen Wochen habe ich drei Expeditregale adoptiert, die jetzt den Flur zieren. Dort habe ich meine Stoffe und Farben untergebracht. Ein alter Schrank muss jetzt noch entsorgt (oder zumindest in den Keller getragen) werden.
Die nächste größere Aktion wird das Wohnzimmer. Dort möchte ich alle Möbel umstellen um mehr Platz zu bekommen, vor allem weil das große, hässliche, blaugemusterte und augenkrebsverursachende Monster, das bei uns wohnt (=Sofa), so ungünstig steht. Über Ostern habe ich zwei neue Vorhänge genäht, passend zu den Sofakissen. Irgendwann nähe ich für die Kissen der Esstischstühle passende Bezüge.
Als Stoff habe ich Sofia von Ikea benutzt, der ist wirklich schön. Daraus habe ich neulich auch schon eine Tasche angefangen, die bis auf das Futter auch schon beinahe fertig ist.
Hier mal ein paar Fotos. Von den Vorhängen erkennt man nicht so viel, sind ganz einfache. Daneben hängen schwarze Sarita-Vorhänge (welche gekürzt werden müssen, daher der Knoten). Wenn das Wohnzimmer fertig ist mache ich evtl. mal Komplettfotos.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen