Dienstag, 26. Oktober 2010

Halloweenswap - noch mehr Geschenke

Ich kam eben nach Hause und ein Umschlag hat schon im Briefkasten auf mich gewartet: Meine Wichtelmama Meara hat mir noch etwas nachgewichtelt! *freu*

Drin war eine Karte, niedliche Schokofiguren und ein schickes Halsband (mit Streifen! und einer Schleife! und Spitze! und einem Auge! *muhahaha*)!

Das Halsband scheint mir aus meinem Lieblingsstreifenstoff zu sein, aus dem ich mir ja auch schon einen Rock genäht habe. Also weiß ich schon mal, wozu ich das Halsband auf jeden Fall tragen werde. Außerdem passe ich damit gut zu meinen Wohnzimmervorhängen...
Zu meinem Halloweenkostüm passt es überhaupt nicht, aber das macht ja gar nichts, weil ich schließlich auch 364 Tage im Jahr Nichthalloween feiern kann. ;o)


Samstag, 23. Oktober 2010

Lückenfüller

Das ist nur ein klitzekleiner Lückenfüller-Post, bis ich euch mit den nächsten Halloweenneuigkeiten o.ä. beglücken werde.

Ich habe mir gestern ein neues Schätzchen gegönnt und das will ich euch jetzt zeigen. Ist nicht selbst gebastelt, aber dafür selbst gekauft. Für 7,95 € bei Bijou Brigitte, das finde ich ganz in Ordnung. Da hatten sie übrigens noch massenhaft tolle Ketten (z.B. Medallions). Von meiner gab es nur noch diese eine und die musste die Verkäuferin sogar noch aus dem Schaufenster angeln.


Übrigens hat mein kleines Blog nun 30 Leser. Ich freu mich sehr! :o)

Samstag, 16. Oktober 2010

Halloweenswap - meine Wichteleien

Da mein Paket bei meinem Wichtelkind Malki Anfang der Woche angekommen ist, kann ich jetzt auch endlich Bilder zeigen von dem was ich gewichtelt habe. Vorausgesetzt, dass das Blog nicht wieder alle Bilder frisst wie beim letzten Post.

Ich hatte einige Schwierigkeiten mit der Umsetzung meiner geplanten Geschenke. So gab es schlussendlich statt einem Rock einen Haufen kleinerer Geschenke.

Erdnussbuttercookies

Kürbis-Apfel-Zimt-Marmelade mit Deko

 Readymade-Shirt mit Ranken- und Fledistencil

Täschchen aus Streifenstoff und Spinnennetztüll mit Spinne

Widderwichtelschal aus Spinnennetztüll, Tüll und lila Jersey

Fascinator mit Spinnennetztüll, Perlen, Spitze und Spinne


Brosche aus Spinnennetztüll und Tüll mit Schleife und Fledi

Ohrringe mit Totenköpfchen

Fledihaarspangen aus Filz

Anhänger

Verpackung

Der Fascinator ist mein persönliches Highlight. Leider kommt es auf dem Foto überhaupt nicht gut rüber. Bei Gelegenheit werde ich auch noch einen für mich selbst machen. :o)

Montag, 11. Oktober 2010

Meerschweinchengehege Marke Eigenbau

Wir haben unserer kleinen Schweinebande neulich ein neues Gehege gebaut. Da die Süßen heute eingezogen sind, ist das der perfekte Tag, um euch das Gehege vorzustellen.
Alles begann damit, dass ich unser Wohnzimmer umgeräumt habe, so dass wir mehr Platz hatten. Danach gab es ein mittelgroßes Drama mit dem Entwurf des Geheges. Im Endeffekt war das Komplizierteste daran, uns gegenseitig unsere Ideen zu erklären und dann einen Kompromiss zu finden, der zum einen realisierbar und zum anderen ansehnlich ist. Das Problem war nämlich: Ich wollte ein Gehege, was groß ist und sich irgendwie gut in das Wohnzimmer einfügt. Mein Freund wollte lieber eins, über dass man zur Not auch mit einem Panzer fahren könnte ohne das ein Schweinchen zu Schaden kommt. Nach Hinundherüberlegen ging es auf große Baumarkttour (meine Güte, da gibt es unfassbare Preisunterschiede!). Nach Hause kamen wir mit einer Siebdruckplatte, weiß beschichteten Spanplatten, zwei Plexiglasscheiben, Aluprofilen, vielen Winkeln und Schrauben.
Dann hatte ich erstmal Pause und ein paar Stunden später stand wie von Geisterhand das neue Gehege mitten im Wohnzimmer. Ich habe dann die Kanten zwischen Wänden und Boden mit Silikon ausgespritzt und aus Angst, dass die Schweinchen doch mal das Silikon annagen könnten, heute zusätzlich Klebefolie über die Kanten geklebt.


Heute in der schönsten Nachmittagssonne haben die Schweinchen ihr neues Gehege bezogen. Bis jetzt sieht es so aus, als ob es ihnen gut gefällt.






Das Gehege steht genau eingepasst zwischen meinem Nähtisch und einem Schränkchen und ist an den längsten Seiten 120 cm und 175 cm lang. Da das sehr wuchtig ist, haben wir die Frontseite abgeschrägt. Das angeschnittene Stück vom Boden dient jetzt als Empore.
Da es keine Plexiglasplatten in der richtigen Stärke gab, haben wir zwei Platten eingebaut. Sie stehen zwischen den Aluprofilen, was den Vorteil hat, dass man die Scheibe(n) jederzeit hochheben kann. So kann ich später das Gehege bequem saubermachen und die Schweinchen können bei Bedarf gemütlich aus den Gehege in das Wohnzimmer spazieren. Und man kann die Schweinchen nun viel besser beobachten!
Eingerichtet ist das Gehege derzeit mit einem Heuschober (tolles Teil!), zwei Weidenröhren und einer neuen Korkröhre, die es heute zur Feier des Tages auch noch gab.

Halloweenswap - Geschenke

Ich habe ja lange nichts mehr geschrieben. Aber immer wenn ich hier nicht viel schreibe, gibt es im echten Leben einfach viel zu tun. Daher habe ich euch mittlerweile sehr viel zu zeigen und zu erzählen.

Als erstes möchte ich euch allerdings etwas zeigen, was ich gar nicht selbst gemacht, sondern geschenkt bekommen habe, nämlich meine Geschenke vom Halloweenswap bei Natron und Soda.
Ich bin von Meara bewichtelt worden, die mich beim Burgtreffen damit mächtig überrascht hat!
Meara hat mir Deko für die Halloweenparty gebastelt, gemalt und genäht, so dass ich ein bisschen weniger Deko selbermachen muss.

Einmal gab es zwei Windlichter aus Tonkarton, in die Meara verschiedene Motive geschnitten und mit Transparentpapier hinterlegt hat.


Dann gab es zwei dicke Kissen mit selbstgenähten und bestencilten Bezügen.
Darf ich vorstellen:
Herr Dracula und Herr Frankenstein

Außerdem gab es eine Tüte Herbst-/Halloweengummibärchen (ohne Foto weil schon aufgegessen) und eine Apfelmarmelade mit Kürbisgesicht. Die fügt sich so toll in meine herbstliche Esstischdeko ein, dass sie dort bis nach Halloween stehen bleibt und wir sie erst danach futtern.


Cool, was? Ich bin so begeistert davon, wie ordentlich meine Wichtelmama gearbeitet hat.
Dankeschön Meara!
*Meara knuddel*