Montag, 11. Oktober 2010

Meerschweinchengehege Marke Eigenbau

Wir haben unserer kleinen Schweinebande neulich ein neues Gehege gebaut. Da die Süßen heute eingezogen sind, ist das der perfekte Tag, um euch das Gehege vorzustellen.
Alles begann damit, dass ich unser Wohnzimmer umgeräumt habe, so dass wir mehr Platz hatten. Danach gab es ein mittelgroßes Drama mit dem Entwurf des Geheges. Im Endeffekt war das Komplizierteste daran, uns gegenseitig unsere Ideen zu erklären und dann einen Kompromiss zu finden, der zum einen realisierbar und zum anderen ansehnlich ist. Das Problem war nämlich: Ich wollte ein Gehege, was groß ist und sich irgendwie gut in das Wohnzimmer einfügt. Mein Freund wollte lieber eins, über dass man zur Not auch mit einem Panzer fahren könnte ohne das ein Schweinchen zu Schaden kommt. Nach Hinundherüberlegen ging es auf große Baumarkttour (meine Güte, da gibt es unfassbare Preisunterschiede!). Nach Hause kamen wir mit einer Siebdruckplatte, weiß beschichteten Spanplatten, zwei Plexiglasscheiben, Aluprofilen, vielen Winkeln und Schrauben.
Dann hatte ich erstmal Pause und ein paar Stunden später stand wie von Geisterhand das neue Gehege mitten im Wohnzimmer. Ich habe dann die Kanten zwischen Wänden und Boden mit Silikon ausgespritzt und aus Angst, dass die Schweinchen doch mal das Silikon annagen könnten, heute zusätzlich Klebefolie über die Kanten geklebt.


Heute in der schönsten Nachmittagssonne haben die Schweinchen ihr neues Gehege bezogen. Bis jetzt sieht es so aus, als ob es ihnen gut gefällt.






Das Gehege steht genau eingepasst zwischen meinem Nähtisch und einem Schränkchen und ist an den längsten Seiten 120 cm und 175 cm lang. Da das sehr wuchtig ist, haben wir die Frontseite abgeschrägt. Das angeschnittene Stück vom Boden dient jetzt als Empore.
Da es keine Plexiglasplatten in der richtigen Stärke gab, haben wir zwei Platten eingebaut. Sie stehen zwischen den Aluprofilen, was den Vorteil hat, dass man die Scheibe(n) jederzeit hochheben kann. So kann ich später das Gehege bequem saubermachen und die Schweinchen können bei Bedarf gemütlich aus den Gehege in das Wohnzimmer spazieren. Und man kann die Schweinchen nun viel besser beobachten!
Eingerichtet ist das Gehege derzeit mit einem Heuschober (tolles Teil!), zwei Weidenröhren und einer neuen Korkröhre, die es heute zur Feier des Tages auch noch gab.

1 Kommentar:

  1. Ich finde es einfach toll! (So von Schweiniliebhaberin zu Schweiniliebhaberin ;) )

    AntwortenLöschen