Dienstag, 13. Dezember 2011

Verwichteltes

Bevor es hier mit dem Adventskalender weitergeht, zeige ich heute die beiden Teile, die ich im Zuge des Weihnachtswichteln bei NuS an Queeni verwichtelt habe. Sie hatte sich eine Kette oder ein Halsband mit Kamee gewünscht und ich habe beides gebastelt. Die Fotos sind leider nicht so super, in Natur sind die Geschenke hübscher. Jedenfalls hat Queeni sich sehr gefreut, nachdem sie ausgepackt hatte, und hat mir eine liebe Nachricht geschickt.



Ich habe schon gedacht, dass ich selbst dieses Jahr nicht bewichtelt werde - und siehe da: heute hatte ich Wichtelpost! Ich freu mich sehr! :o) Bisher war ich brav und habe noch nicht ausgepackt. Aber immerhin habe ich den Karton mittlerweile aufgemacht und zusätzlich zum Geschenk noch eine Tüte Plätzchen gefunden. Die sind ganz schön lecker! *mjam* Mal schauen, wie lange ich das Auspacken aufschieben kann. Das ist jetzt schon mein 5. Weihnachtswichteln und ich habe es erst einmal geschafft, das Geschenk bis Heiligabend unangetastet zu lassen. *g*

Samstag, 10. Dezember 2011

Weihnachtsdeko für Meerschweinchen

Blöder Tag heute. Ich habe nun seit genau einer Woche nicht mehr richtig geschlafen, bin mittlerweile krank und heute zu nichts zu gebrauchen. Schlafen geht nicht und selbst fernsehen ist mir zu anstrengend. Ich kann nichtmal aufrecht sitzen, weil mir so der Kopf weh tut. :o( So hänge ich nun seit Stunden schon mit dem Läppi auf dem Sofa herum und langweile mich. Und Langeweile gibts bei mir sonst eigentlich nicht. Kann ich mir auch zur Zeit nicht leisten, schließlich ist bald Weihnachten, Nebenbei ist beruflich zurzeit auch mal wieder Chaos angesagt und außerdem habe ich ein Großprojekt vor mir, das sehr viel Zeit und Energie fressen wird. Wahrscheinlich das größte Projekt, was ich je hatte. Mehr sage ich jetzt dazu erstmal nicht, das kommt noch.

Ich zeige euch heute einfach mal eine lustige Kleinigkeit. Als ich neulich Weihnachtsdeko in unserer Wohnung verteilt habe, war ich spontan der Meinung, dass die Wohnung von unseren Meerschweinchen auch ein bisschen davon vertragen könnte. Ich finde es süß! Ursprünglich gehörte auch eine kleine batteriebetriebene Lichterkette dazu, aber die habe ich aus Angst um die Schweinchen doch wieder entfernt.


Den Schweinchen geht es übrigens prima. Paula, die neulich wieder eine Augenverletzung hatte (zum mittlerweile 3. Mal), ist wieder ganz gesund und Paul, der kleine Wattebausch, ist inzwischen ein richtiger Brocken geworden.

Freitag, 9. Dezember 2011

Adventskalender - Türen 3-9

Ähm... ja, das war wohl nichts mit "jeden Tag die Türchen zeigen". Ich war schlicht und ergreifend zu faul. Aber ich war natürlich nicht zu faul, die Türchen jeden Morgen auszupacken. :o)

Ich habe jeden Tag tolle Sachen im Kalender gefunden:

Türen 3,4 und 5 beinhalteten Waldmeisterschnaps (schmeckt wie Wodka-Wackelpudding, nur ohne Wackel), Rosentee und ein mit Punkte- und Eulenpapier bezogenes Büchlein.
Den Tee habe ich leider noch nicht probiert, aber er riecht schon mal sehr vielversprechend lecker.



In Tür 6 war ein hübscher Beutel aus Fischgrat mit Spitze und ein Duschgel.



 In den Türen 7,8 und 9 waren eine mit tollem Papier bezogene Schachtel (ich hatte mir Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleinkram gewünscht), Tee-Rum-Kandis (der Schriftzug Kandis ist irgendwie mit der Umverpackung abgegangen) und 4 Buttons. Die Buttons waren heute drin. Am besten gefällt mir der Sweeney Todd-Button (ganz vorne). Leider erkennt man die Motive auf dem Foto so schlecht. Den Tee-Rum-Kandis hab ich noch nicht probiert, nur daran geschnüffelt. Der kommt zum Einsatz, wenn es draußen so richtig kalt wird.

Freitag, 2. Dezember 2011

Adventskalender - Tür 2

In Päckchen 2 verbarg sich heute eine gehäkelte Haarblume in fröhlichem Pink. Im ersten Moment hatte ich heute Morgen mit meinem verschlafenen Kopf (der ist ohne Kaffee ein bisschen dumm) zwar erkannt, dass es eine Blume ist, aber nicht dass der Ring hinten dran ein umhäkelter Haargummi ist und habs für einen Serviettenring gehalten. Dann hab ich mich erstmal kaputtgelacht über mich selbst.


Ich hab ihn schon den ganzen Tag an. Ist gar nicht so einfach sich damit selbst zu fotografieren. Ich finde, er passt gut zu meiner komischen selbstgebastelten Haarfarbe. :o)

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Mikrowellenkuchen

Für Glöckchen und alle anderen Backwilligen kommt jetzt schnell zwischendurch mein Rezept für Mikrowellentassenkuchen:
Eine Tasse einfetten, dann 4 EL Mehl, Viertel TL Backpulver, 4 EL Zucker, 1-2 EL Kakao, 1 Ei, 3 EL Milch, 3 EL Öl reinschütten und mit dem Löffel gut (!)  umrühren. Rein in die Mikrowelle, bei größter Wattzahl 2 bis 3 Minuten "backen" und dabei zugucken wie der Kuchen aufgeht. Dann entweder aus der Tasse stürzen oder gleich aus der Tasse löffeln.
Er stürzt bei mir auch teilweise wieder ein, aber das macht mir nichts. Man darf ihn nur nicht zu lange backen, sonst wird er zäh und unlecker. Am besten ist er, wenn er innen noch weich ist.

Adventskalender - Tür 1

Heute ist der 1. Dezember. Zeit, das erste Türchen vom Adventskalender zu öffnen.

Ich muss zugeben, ich habe das erste Päckchen schon seit Tagen intensiv befummelt und war mir sehr sicher, dass Plätzchen drin sind. Von daher war ich sehr überrascht, dass doch etwas anderes drin war:

Schokocrossies

Die mag ich gerne! *nompf*

Sonntag, 27. November 2011

Ein Adventskalender für mich

Nachdem ich den ganzen Tag auf die Rückkehr des Nachbarn warten musste, konnte ich vorhin ein großes Päckchen in Empfang nehmen. Drinnen war der Adventskalender, den 2moro für mch gemacht hat. Ich hab mich sehr darüber gefreut! Lustig ist, dass die einzelnen Päckchen so super zur Deko passen, die ich heute auf unseren Esstisch gestellt habe, als wäre es so geplant gewesen.

Meine Deko ist im Grunde die gleiche wie im letzten Jahr, nur dass ich den übergroßen Mistelzweig eingearbeitet habe. Der ist nämlich soo groß, dass er über der Tür hängend echt blöd aussah. Das einzige, was mir vorhin an der Deko nicht ganz so gut gefiel, waren die schwarzen Kerzen, weil es sonst nichts schwarzes in der Deko gibt. Ich hatte mir schon vorgenommen in den nächsten Tagen weiße zu besorgen... bis ich das Paket ausgepackt habe.

Und nun mit den vielen Kalendertürchen:



Na, passt das nicht gut zusammen?? :o)

Ich habe heute auch noch spontan ein paar Fenster geputzt und Lichterketten drangeklebt. Hier ist das Wohnzimmerfenster, wo es auch noch ein paar Sterne aus Weinreben (mit Watteschnee drauf) gab.


Wer errät, was da gerade im TV lief, bekommt einen Haufen virtueller Plätzchen!

Adventskalenderswap

Mein Adventskalender vom großen Swap im NuS-Forum ist gestern bei meinem Wichtelkind dito angekommen. Daher kann ich euch jetzt mal Bilder von Kalender zeigen - der Inhalt bleibt weiterhin erstmal geheim.

Ein großes Gewusel an Päckchen, verpackt in schwarzweiß gestreiftes Geschenkpapier und lila Schneeflockenservietten. Die leichten Päckchen hängen an einer selbstgebastelten Lichterkette.




Die Nummernetiketten hab ich aus Tonkarton gebastelt. 

kleine Tütchen aus Geschenkpapier

Nachher klingle ich mal bei meinem neuen Nachbarn, der hat nämlich gestern ein Paket für mich angenommen. Da ich ansonsten nichts erwarte, kann es nur ein Nus-Päckchen sein, entweder vom Swap oder vom Weihnachtswichteln. *freu*

Eben habe ich meine kitschige Rentiertasse eingeweiht und nachher werde ich die Weihnachtsdekokisten aus dem Keller kramen und ein bisschen dekorieren. Meine Mutter hat mir gestern einen riesengroßen Mistelzweig geschenkt, den werde ich noch beschleifen und aufhängen. Ich weiß noch gar nicht welche Farbe meine Deko dieses Jahr haben soll. Ich hätte nämlich mehrere Varianten zur Auswahl: rot-weiß (mit Punkten), dunkellila-schwarz, hellgrün, schwarz-weiß... Ich habe einige Jahre in Geschenke- bzw. Bastelläden gearbeitet, da sammelt sich so einiges an im Laufe der Zeit, vor allem wenn man wie ich eine Sammeltrine ist.

Montag, 21. November 2011

Weihnachtskitsch für die Seele

Um mal ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung zu verbreiten muss ich mal schnell herzeigen, was ich mir heute geleistet habe. Aber Achtung - extrem kitschig! :o)


Eine wird verschenkt, eine wird behalten. Ich finde sie großartig!

Donnerstag, 17. November 2011

Was passiert, wenn die Kekse alle sind?

Ich bin zurzeit sehr fleißig, darf aber nichts davon zeigen. Zum einen habe ich weihnachtsgewichtelt (und schon Anfang der Woche abgeschickt) und zum anderen mache ich beim Adventskalenderswap mit. Das bedeutet 24 selbst hergestellte Geschenke. Momentan bin ich bei 19/24. Der Rest folgt am Wochenende, weil ich manches noch ganz frisch zubereiten will. Nächsten Mittwoch ist Versanddeadline. Natürlich kann ich dann auch noch nichts zeigen, das mache ich erst wenn mein Wichteökind alles ausgepackt hat. Aaaaber, ich bekomme ja auch einen Adventskalender und habe mir jetzt überlegt jeden Tag das entsprechende "Türchen" zu zeigen. *freu*

Aber jetzt komme ich mal auf den komischen Threadtitel zurück. Eine liebe Freundin hatte neulich zum Kaffee geladen. Ich hatte zufällig ein lustiges Essbrettchen gekauft und die dazu passenden Kekse gebacken - Espressoschnecken. Ich muss allerdings sagen, dass sie leider schöner aussahen als sie geschmeckt haben.

Sonntag, 13. November 2011

Halloweenkostüm 2011

Es wird Zeit, das diesjährige Halloweenkostüm herzuzeigen!




 Prinzessin Fiona Svea I.
Die Öhrchen habe ich aus Fimo gebastelt und mit Draht an einem Haarreif befestigt.

 Das dazugehörige Mampf als Mitbringsel für die Halloweenparty.

Freitag, 21. Oktober 2011

"Waffeln? Und ich dachte, die Waffelfee gibts nur im Märchen!"

... sprach der Esel und landete in einer Ogerfalle.
Zur Einstimmung für mein diesjähriges Halloweenkostüm habe ich gestern Shrek 4 geguckt. Dieses Jahr gehe ich nämlich als Prinzessin Fiona. *yeah* Ich gehe natürlich nicht als Menschen- sondern als Ogerfiona. Das Material habe ich nun beisammen, aber das Kleid muss noch genäht werden. Und irgendwie habe ich nur morgen Zeit dazu. Blöderweise habe ich mich jetzt doch für eine aufwendigere Ausführung entschieden, so dass ich auch noch ein Probeteil vom Oberteil nähen muss. Aber was tut man nicht alles, um Prinzessin zu sein.
Ich habe mich für das grüne Kleid aus dem ersten Film entschieden. Hier ist ein Bild davon.

[x] Perücke besorgen: ebay ist mein Freund
[x] Krönchen: von oyle geliehen
[x] grüne Facepaintingfarbe: von Fanny geliehen
[x] Stoff besorgen
[x] Goldborte besorgen
[x] Kopf zerbrechen über Schnitt
[  ] Probeteil nähen
[  ] Kleid nähen
[  ] Ogerohren basteln

Freitag, 14. Oktober 2011

Laaaaaaaangweilig!

Langweilig hier, oder? Ich habe in der letzten Zeit nichts Spannendes zu erzählen oder zeigen gehabt. Blöd irgendwie.

Vergangenes Wochenende war NuS-Burgtreffen, das hängt mir noch ein bisschen hinterher. Aber es war wieder soo toll! Das war mittlerweile mein 4. Burgtreffen und bestimmt nicht mein letztes. Ich plane es mir in der Jahresplanung immer schon ein, damit nichts dazwischen kommen kann. Bilder kann ich leider keine herzeigen. Ich hatte zwar den Fotoapparat mit, aber der lag die ganze Zeit in meinem Köfferchen. Wer Fotos gucken will, muss bei NuS gucken, da sind nämlich einige Alben verlinkt.

Rotte hat einen Workshop zum Korsettschnitt angeboten und ich bin nun stolze Besitzerin eines sveamaßgenauem Korsettschnitt! Und weil ich so neugierig war, ob ich da nicht totalen Mist gebaut habe, habe ich gleich ein Probeteil begonnen. Es fehlt nicht mehr viel (Stäbe und Ösen) und bisher scheint es gut zu passen. Wenn es passt, werde ich bald mein 1. Korsett nähen! Darauf freu ich mich. Ich habe schon Stoff plus Idee.
Allerdings ist vorher erst noch mein Halloweenkostüm dran. Damit habe ich leider noch gar nicht angefangen.
Aber davon wird es definitiv Fotos geben, sogar mit Makeup und allem Pipapo (Perücke, Krönchen, Öhrchen).

Edit: Ich hab ja neulich doch eine Kleinigkeit genäht, die ich herzeigen könnte: Eine Schlafihose aus einem ehemaligen Bettbezug.

Samstag, 3. September 2011

"Hab ich selbst gemacht"

Ich wollte euch heute mal ein Buch vorstellen, über das ich neulich durch Zufall gestolpert bin: "Hab ich selbst gemacht - 365 Tage, 2 Hände, 66 Projekte". Über Bücher, die ich so lese schreibe ich hier ja eigentlich nie, aber da das mit DIY zu tun hat, finde ich es hier gar nicht so falsch.
Das Buch ist quasi ein Erfahrungsbericht von einer Journalistin, die sich in den Kopf gesetzt hat ein Jahr lang möglichst viel selbst zu machen. Sie legt einen Garten an, sie beginnt zu nähen, sie backt, sie macht Seife usw. Zwischendurch gibt es ein paar Rezepte, aber vor allem gibt es einige Momente, in denen man sich als "Selbermachtante" irgendwie ertappt vorkommt. Niedlich fand ich, dass sie Frau Liebe, deren Blog ich auch gerne lese, für ihr Buch interviewt hat. Alles in allem fand es eine super Urlaubslektüre.
Eins der Rezepte im Buch ist das fürs "faule" Brot - und das ist eine tolle Sache! Und ich würde es hier nicht vorstellen, wenn es nicht so toll wäre. Es heißt "faul", weil es für faule Menschen gedacht ist: Man muss den Teig nicht kneten. Man muss ihn nur anrühren, warten und dann in einem KOCHTOPF backen. Und es schmeckt soo lecker, fast wie ein Chiabatta. *nompf*


So, und zum Abschluss verteile ich jetzt mal eine große Portion Kindergeburtstagskuchen an alle meine lieben Leser/innen! :o)

Freitag, 2. September 2011

Backwerke

Nur kurz für Zwischendurch: Ein paar ausgewählte Backwerke der letzten Zeit, aber bei Weitem nicht alle. Ich hab das Gefühl, dass ich die letzten Monate nur in der Küche stand. Hm, egal... Ich mag Backen.

Tassenkuchen aus der Mikrowelle
Ist in weniger als fünf Minuten fertig und noch schneller aufgefuttert.

Browniemonster
Eigentlich sollten es nur Brownies werden. Dann hab ich aber noch ein Glubschauge von Halloween gefunden und das Monster gebastelt. Das "Blut" ist Erdbeersauce.

Cake Pops
Das war der erste Versuch. Ich finde, das kann sich echt sehen lassen. Gegen die Kunstwerke von  Bakerella stinken sie natürlich total ab.

 Mini-Amarenacupcakes
Die habe ich mir selbst zum Geburtstag gebacken. :o) Das Blech für die Minis habe ich neulich für 1,- € auf dem Flohmarkt ergattert. In den Cupcakes steckt je eine Amarenakirsche und in der Creme befindet sich Amarenasauce. Die Idee habe ich allerdings geklaut... *zu Madame Kismet rüberwink*

 Popcorntorte *yeah*
Ja, ich gestehe: Ich stehe auf Essen, das nach Kindergeburtstag aussieht. Deshalb musste ich die gleich ausprobieren, nachdem ich in einem Blog darüber gestolpert bin. Mir fällt leider partout nicht mehr ein, welches Blog das war.
 

Donnerstag, 1. September 2011

Damit ich hier mal neue Sachen zeigen kann, muss ich erst nochmal die Altlasten nachliefern - wenigstens einen Teil davon.
Hier die restlichen Fotos von den WGT-Klamotten:

Haardingsi

 Stehkragenshirt

Rüschenborte im Ausschnitt

Kragen mit den schönen Knöpfen, die ich einem Takkoshirt geklaut habe.

Es gibt immer noch einiges, was ich weder anhatte, noch fotografiert habe... *Augenroll*

Da ich diese Woche (weil krank) wenig zu tun hatte, habe ich in den Weiten des www ein wundertolles Schnittmuster entdeckt, ich das ich mich sofort verliebt habe. In dem Moment wusste ich, dass ich das fürs nächstjährige WGT nähen möchte und mich dann so richtig aufrüschen will, hihi.
Aber bis ich damit anfange, dauert es noch ein Weilchen. Jetzt warte ich erst mal auf das Schnittmuster und fange am besten sofort mit einer Diät an...

Dienstag, 30. August 2011

Gut geplant ist halb genäht, oder?

Ihr kennt ja bestimmt den Spruch: "Leben ist das was passiert, wenn man gerade dabei ist andere Pläne zu machen."
Mir kam eben spontan der Gedanke, dass man den in meinem Fall besser umdichten sollte: "Nähen ist das was andere machen, wenn man gerade dabei ist nur Pläne zu machen."

Ich habe SO viele Pläne. Das betrifft verschiedene Bereiche, aber vor allem das Nähen und Basteln. Ich will so Vieles mal ausprobieren, worüber ich im Leben oder im Web stolpere, aber irgendwie tu ich es nicht bzw. weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Beim Nähen sieht es so aus, dass ich 1000 Ideen habe, aber noch nicht einmal das Angefangene zu Ende bringe. Ich habe ja beispielsweise schon vor dem WGT mit einem Mantel angefangen. Tja... der ist immer noch nicht fertig zugeschnitten...
Und jetzt bin ich schon wieder am nächsten Projekt: Halloween. Jahaaa, bald ist wieder Halloween. Die Planung für die Party stockt gerade ein bisschen, aber dafür läuft die Planung fürs Kostüm umso mehr... Ich freu mich schon tierisch, auch wenn das heißt, dass ich den Mantel wohl in diesem Herbst nicht fertig bekomme.

Freitag, 26. August 2011

Uiuiui...

... ich war lange nicht hier.

Irgendwie hatte ich in den letzten beiden Monaten gar keine Lust mehr auf Blogs, und ich weiß gar nicht mal warum. Ich habe weder geschrieben, noch in anderen Blogs gelesen. Zeit hätte ich gehabt. *shrug*

Jetzt gehts aber wieder los! Ich kann allerdings nicht sagen, ob ich regelmäßig schreiben werde. Das handhabe ich dann wohl eher weiterhin zeit- und lustabhängig. Aber lesen werde ich jetzt wieder regelmäßig. :o)

Sonntag, 19. Juni 2011

Wieder da!

Ich bin wieder zurück, total kaputt, aber den Kopf voller Pläne. *g*

Meine Bilanz des diesjährigen WGTs:
- kein einziges Konzert gesehen *g*
- bis auf einen Anhänger und ein Sonnenschirmchen nix gekauft
- keinen Sonnenbrand bekommen (LSF 50+ sei Dank)
- keinen Sonnenstich bekommen (Sonnenschirmchen sei Dank)
- kein Foto geschossen
- hunderte Seifenblasen gepustet
- einmal viel zu tief in den Beerenwein geschaut
- viele neue und inspirierende Eindrücke gesammelt
- viele Kuriositäten gesehen
- Und nicht zuletzt: viele tolle Leute (wieder-)getroffen!

Hört sich total unspannend an... Ich hatte trotzdem viel Spaß!


Und jetzt gibts ein paar Fotos, hauptsächlich mit mir drauf, so dass ihr das Genähte auch mal getragen sehen könnt.


selbstgenäht: Rock, Stehkragenshirt und Fascinator

Im Hintergrund ist Lilienkind zu sehen, in ihrem Outfit passend zur Eulentasche von Natron - dem Original! ;o)



















Neue Trendsportart: Synchronseifenblasing - hier beim Natron und Soda-CT mit Anukin.
v.l.n.r.: CaroU, ich, Cao, Fienderella, Anukin




Das CT hat Riesenspaß gemacht!

Beim pink-schwarzen Outfit habe ich spontan die Weste mit Schößchen weggelassen, weil ich mich darin total unwohl gefühlt habe. Es wurde dann kurzerhand durch ein Korsett ausgetauscht.



Und weil es so schön ist: noch mehr Seifenblasen!
Noch zu sehen: Aliena und Lilienkind



Einmal dumm gucken zum Mitnehem, bitte!

Mittwoch, 8. Juni 2011

Und tschüß!

Ich melde mich jetzt offiziell ab fürs WGT. Alles was ich noch nicht hergezeigt habe, muss bis nächste Woche warten. Sobald ich den Läppi gleich ausschalte fängt der Frisör gehen-Auto holen-packen-Reste fertig basteln-einkaufen-Marathon an und ich glaube nicht, dass ich heute abend nochmal entspannt zum Bloggen komme. Ich freue mich schon viele "alte" und neue Leute zu treffen!

P.S.: Wisst ihr, was man bei Douglas als Pröbchen geschenkt bekommt, wenn man dort den schwärzesten aller Lidschatten und das hellste aller Puder kauft???
Selbstbräuner! *g*

Montag, 23. Mai 2011

Kuschelkissen

Erinnert sich noch jemand an mein Eulenkissen?
Nachdem ich das am Weihnachten verschenkt habe, hat meine Nichte gesagt: "Ich wünsch mir auch so ein Kissen. Aber als Pferd!"
Und ich hab nur gedacht. "WTF?"
Sie hat mir dann ein Bild gemalt und es kam heraus, dass sie nur einen Pferdekopf als Kissen möchte. Da ich sowieso noch so viel Microplüsch vom Eulenkissen übrig hatte, gab es dann einen braunen Kuschelkissenpferdekopf zum Geburtstag.

 Sogar mit Frisur...

Sonntag, 15. Mai 2011

Projekt: Outfits fürs WGT - Teil VIII: Strähnen und Idee für ein Shirt

Das Leben geht weiter...
... und das ist zwar beruhigend, aber irgendwie auch merkwürdig.

Also habe ich wieder angefangen, mich um meinen Werkelkram zu kümmern. Vor Wochen habe ich damit angefangen, Wollstränge für mein schwarz-pinkes WGT-Outfit zu filzen. Es sollten eigentlich nur ein paar Stränchen zu meinem Hütchen werden, aber dann ist es mit mir durchgegangen... Seit gestern ist die Wolle leer (endlich!) und jetzt habe ich 43 Strähnen:

Ausgangsmaterial war Märchenwolle. Die Strähnen habe ich bisher alle trocken gefiltzt. Ich werde sie jetzt nach und nach mit in die Badewanne nehmen oder eine Nassfilzaktion im Freien durchführen, damit sie fester werden.

Dann hatte ich nun endlich auch eine gute Idee für ein Shirt. Naja, als Idee ist es wohl nicht ganz neu. Ich habe solche Oberteile schon oft bewundert und nun gibts auch eins für mich - hoffentlich.
 Ich bin sehr stolz darauf, dass ich eine recht ansehnliche Zeichnung hinbekommen habe. Mit der Umsetzung habe ich auch schon begonnen: Als Ausgangsschnitt dient mir ein normales Shirt.

Samstag, 14. Mai 2011

Über die Regenbogenbrücke IV

Gestern vor einer Woche ist meine kleine Frieda gestorben. Ich kann momentan gar nicht viel dazu schreiben, weil mich das sehr aus der Bahn geworfen hat. Die Kleine hat in dem einen Jahr, welches sie bei uns war, gesundheitlich sehr viel mitgemacht. Mehr als ein Meeri verkraften kann. Es kam eigentlich nicht überraschend, aber ich hätte gerne mehr Zeit mit ihr verbracht. Sie war mit Abstand das menschenbezogenste und kuschelfreudigste Meeri, was ich je hatte. So kam es auch, dass sie auf meinem Schoß gestorben ist, nachdem wir uns lange voneinander verabschiedet haben.


Kleines Seelchen, ich vermisse dich ganz furchtbar.