Mittwoch, 9. Februar 2011

Projekt: Outfits fürs WGT - Teil II: Weste

Damit es jetzt mal etwas zum Gucken gibt (obwohl ich noch nicht angefange habe) zeige ich euch die Weste, die mir als Ausgangspunkt für die neue Weste dienen soll. Die hier ist aus Samt und Ditte und gehörte zu meinem Halloweenkostüm. Das ist übrigens auch der selbe Schnitt wie von diesem UFO.


Ich mag den Schnitt unheimlich gerne. Da ich aber nicht gerade Kleidergröße 36 trage, knuddelt die Weste ganz schön zusammen (v.a. am Rückenspeck). Daher werde ich die Weste fürs WGT nicht nur mit Schößchen, sondern auch mit Stäben versehen.
Ich habe mir jetzt Spiralstab am Meter und Endkappen bestellt, sowie Baumwollköper in zwei verschiedenen Qualitäten. Jetzt heißt es warten...
Den Stoff werde ich auf jeden Fall für die Weste nehmen, aber ich bin mir noch nicht im Klaren darüber, ob ich das Schößchenteil auch aus dem Stoff machen soll. Das lasse ich jetzt wohl erstmal auf mich zukommen. Mal sehen wie der Stoff in natura aussieht.
Das Schößchenteil werde ich von einem anderen Schnitt abnehemen und die beiden Schnitte kombinieren. Das werde ich wohl am kommenden Wochenende machen, da dann ein paar Nuslerinnen zum gemeinsamen Nähen vorbeikommen. Der Stoff und die Spiralstäbe werden bis dahin wohl leider noch nicht da sein, aber dann kann ich wenigstens was Sinnvolles für dieses Projekt tun.
Mit was anderem kann ich auch noch nicht anfangen, weil ich den Baumwollköper nämlich auch für den Mantel und die Hose verwenden will. Für die anderen Sachen bin ich mir noch nicht richtig im Klaren darüber, wie die Schnitte letztendlich aussehen sollen.
Außerdem will ich noch ein bisschen abspecken. Von daher sollte ich v.a. die Hose erst kurz davor dem WGT nähen. Die Weste werde ich einfach schon einen Tick enger machen. ;o)

Und wo wir gerade beim Warten sind: Ich warte sehnsüchtig auf meine Prymadonna... Ich hoffe sie kommt bald!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen