Montag, 2. Mai 2011

Ringelsocken

Endlich sind sie fertig - meine Ringelsocken!

Ich habe sie letzten Sommer bei unserem Aufenthalt im Wikingerdorf Haithabu angefangen, aber dann kaum etwas daran gemacht. Vergangenes Wochenende war ich dann auf dem ersten Lager dieses Jahr und konnte sie endlich fertig nadeln.


Ausgangsmaterial war ungefärbte Dochtwolle. Ich habe alle Farben mit Naturfarben gefärbt und dann vernadelt. Zugegeben, sie sind sehr bunt...
Färberwau: hellgelb
Zwiebelschalen: goldgelb
Krappwurzel: orangerot
Walnussschalen: braun
Kermesschildlaus Koschenille: liiilaaaa

Kommentare:

  1. oh cool ,ich will auch stricken und häkeln können, ich bin immer ganz baff wasman tolles mit Wolle machen kann! Super!

    AntwortenLöschen
  2. die sind wirklich toll, ich hätte nie gedacht, das man mit Naturmaterialien so tolle Farben hinbekommt :)

    AntwortenLöschen
  3. Hei,

    da ich der Stadtchronist bin, wollte ich kurz mal hier berichtigen: Haithabu war eine Handelsstadt.
    Diese sieben Häuser stellen daher eine Stadt dar und kein Dorf. Wenn das Land nicht so pleite wäre, dann würden dort auch mehr Häuser stehen, als nur diese 7 aber...

    Da Du ja dort warst, kennst Du ja den Stadtwall. Innerhalb und Außerhalb gab es große Häuser und Grubehäuser, es war komplett verbaut. Von daher: Du warst in einer "Wikingerstadt". ;-)

    Hilsen fra Hedeby

    AntwortenLöschen