Freitag, 30. März 2012

Hier wird wieder genäht!

Nachdem ich inzwischen (seit Mitte September) einiges abgenommen habe, ist meine Kleidergröße von 46 auf 42/44 geschrumpft. :-) Das war ja der Plan und ich freu mich ganz doll, aber dass mir meine geliebten Röcke nun alle nicht mehr passen, ist auch irgendwie doof. Ich habe ganz viel ausgemistet für den Flohmarkt, aber viele Teile möchte ich ändern, wenn ich mit dem Abnehmen fertig bin (da geht aber noch was!). Daher liegen meine Lieblingsröcke jetzt erstmal in der Ufokiste und warten auf ihr neues = schlankes Leben.

Da ich bis dahin allerdings nicht nackt herumlaufen will, habe ich mir jetzt mal schnell zwei neue Röckchen genäht. Praktischerweise nur aus Materialien, die ich noch zu Hause hatte.
Der Schnitt ist dieser Burdaschnitt: *klick* Den hatte ich bei Life_end schon bewundert, so dass er mir jetzt gerade recht kam.

Röckchen 1 ist aus einem in sich gestreiften festeren Stoff (k.A. welcher genau) mit zwei verschiedenen Spitzenborten am Saum.


 Rock 2 entstand aus dem selben Schnitt, allerdings 15 cm je Stufe länger. Die Stufen sind aus flatterigem durchsichtigem Stoff (Georgette?). Hier war ich aber sehr faul und habe die Stufen nur mit der Ovi versäubert ohne sie nochmal umzunähen.

1 Kommentar:

  1. Die Röcke sind echt schön! Mir gefällt besonders der erste sehr gut, mit den dezenten Streifen und der Spitze =)

    AntwortenLöschen