Samstag, 21. April 2012

WGT-Nähpläne

Ich dachte mir, ich sollte mal meine Pläne vorstellen, bevor ich mit meinem Projekt fertig bin. Soweit ist es zwar noch lange nicht, aber man weiß ja nie, ob man mal spontan einen riesigen Motivationsschub bekommt.

Da ich dieses Jahr so wenig Zeit habe und zurzeit neben dem Arbeiten eigentlich nur zum Tapeten ab- und Fliesen herunterreißen komme, gibt es in diesem Jahr nur ein Outfit, in das ich mich jetzt schon verliebt habe, obwohl es gar nicht fertig ist.

Der Schnitt ist dieser hier: 2172 von Simplicity.


Ich musste mir das Schnittmuster unbedingt kaufen, gleich nachdem ich es entdeckt hatte. Daher habe ich es jetzt schon seit Monaten hier liegen. Wegen dem Abnehmen habe ich allerdings erst neulich mit dem Nähen angefangen... weit bin ich noch nicht gekommen. Allerdings kann ich dieses Wochenende nicht viel auf unserer Baustelle ausrichten, also habe ich mal wieder ein bisschen Zeit.

Ich habe versucht eine Skizze zu zeichnen, wie das fertige Outfit aussehen soll, aber ich musste mir mal wieder eingestehen: Ich kann zwar einiges, aber zeichnen gehört definitiv nicht dazu. Also muss ich jetzt mal ein bisschen erklären und hoffe, das ihr euch das dann vorstellen könnt.

Es ist ja irgendwie eher ein steampunkiger Schnitt, aber bei mir wird er mehr in Richtung "rabiger Gruftkitsch" gehen, daher wird das komplette Outfit auch komplett schwarz und ein bisschen gefiedert.
Der Schnitt besteht aus Mantel, Rock und Corsage, wovon ich allerdings nur den Mantelschnitt genau übernehmen werde. Den Rock werde ich frei improvisieren und vor allem werde ich die Falten unten durch Rüschen ersetzen. Die Corsage ersetze ich kurzerhand durch ein Korsett, was ich allerdings nicht selbst nähen werde.
Ich habe neulich einen tollen Stoff gefunden, allerdings kann ich nicht sagen, wie man den nennt. Es ist ein Baumwoll-Poly-Gemisch mit schönem Stand und ganz leichtem Glanz. Die Hals- und Ärmelrüschen sollten aus Organza sein, allerdings habe ich es aufgegeben, das Zeug ordentlich zuzuschneiden. Daher werde ich wahrscheinlich einen Spitzenstoff nehmen. Zusätzlich wird es ein Halsband und Handmanschetten aus Federn geben, sowie ein Hütchen oder Fascinator mit Vögelchen.


Weil ich mir unsicher wegen der Größe war habe ich ein Teil-Probeteil aus Bomull benäht. Das macht schonmal einen guten Eindruck, jedenfalls was die Größe betrifft. Ansonsten habe ich nämlich geschludert.




Kommentare:

  1. Das ist ja ein toller Schnitt! Bin mal sehr gespannt auf das Ergebnis. Und ich hoffe wir sehen uns mal wieder!

    Viele Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt ist echt schick. Und Raben sind sowieso toll!

    AntwortenLöschen
  3. Ah DER allseits bekannte Steampunkschnitt, ich bin so gespannt, ich find den nämlich auch ganz toll :)

    AntwortenLöschen