Donnerstag, 4. Juli 2013

Aus Windlicht wird Lampe

Bei einem Ikeabesuch mit Freundin Fanny entspann sich neulich die Idee, aus den grandiosen Blumentöpfen von Ikea (Skurar Serie) eine Lampe zu basteln. Ich liebe diese Töpfchen und habe einige davon und benutze sie nicht nur für Blumen, sondern auch als Stifte- oder Schminkeaufbewahrung. Da eine Lampe aus den Blumentöpfen doch eher dunkel werden würde, bin ich umgeschwenkt und habe ein Skurar Windlicht benutzt. Ansonsten brauchte ich nur eine Lampenfassung und einen Kerl, der mit einem Bohrer umgehen kann. *g* Ich traue mich an diese Teile nicht so recht ran, aber ich habe das Windlicht festgehalten (Obacht, die fliegenden Metallspäne sind echt heiß!).

Das Skurar Windlicht sieht in seiner eigentlichen Bestimmung schon toll aus:



Nachdem ein Loch in den Boden gebohrt und die Lampenfassung angeschraubt war und die neuentstandene Lampe aufgehängt wurde:




Macht sie nicht ein tolles Licht?

Kommentare:

  1. Tolle Idee, ich liebäugel auch schon mit denen. Leider passen sie nicht so recht zu unserer Einrichtung, aber sowhl Vase als auch Windlicht finde ich so zuckersüß-romantisch...

    AntwortenLöschen
  2. Ich finds auch toll ...

    Nur schade das "unser" Ikea so weit weg ist und ich kaum Gelegenheit hab da hin zu fahren :(

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Idee! Das Ergebnis sieht ja so schön aus, vor allem noch durch den hübschen Lichterkranz an der Wand. Mir fehlt noch eine Lampe, ich glaube, das werde ich auch machen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ist das cool... Es gibt von Skurar ein Windlicht??? Ich habe ja auch die Blumentöpfe und benutze sie als Behälter für meine Kochutensilien...

    AntwortenLöschen