Dienstag, 9. Juli 2013

Ein Wölkchen aus Servietten I - Was wird das bloß?

Ich bastele schon seit einer kleinen Weile an einem weiteren Wohnaccessoire: dem Wölkchen... Vielleicht kommt jemand darauf, was es werden soll.
Die Anleitung kommt aus einer Wohn-/Dekozeitschrift, von denen ich in den letzten Monaten einige angeschaut habe. Das Wölkchen besteht aus unzähligen Bäuschen aus Servietten und aus Muffinpapier. Die Muffinpapiere werden nur am Boden zusammengezwirbelt. Das geht fix von der Hand. Für die Bäusche dagegen muss man zuerst die Falz von der Serviette schneiden, die Serviette fächerartig falten und zusammenbinden. Soweit geht das auch noch schnell. Allerdings muss man dann jede einzelne Lage Serviette aufbauschen. Da die Servietten an den Außenseiten aneinandergepresst sind und sich teilweise sehr schlecht trennen lassen, ist das eine sehr lästige Aufgabe. Aus diesem Grund dauert das Projekt schon länger als geplant. Mittlerweile habe ich 40 Bäusche, brauche aber noch mehr. Glücklicherweise werde ich aber nicht wie in der Anleitung beschrieben 100 Bäusche brauchen.

Serviettenfächer
aufgebauschter Serviettenfächer
Muffinpapier"blümchen"
Ich habe da schon mal was vorbereitet.  

Da ich nicht genau weiß, wie viele Bäusche ich brauchen werde und auf keinen Fall aus Versehen zu viele vorbereiten möchte, habe ich auch schon begonnen die Bäusche und Blümchen aufzukleben. Das lief leider nicht ganz unfallfrei ab:

Böser, böser Heißkleber!! Aua Finger!


Kommentare:

  1. Also ich bin da echt gespannt... zuerst dachte ich an eine Lampe... aber Servietten sind ja nicht wärmeresistent, oder???

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es so eine Lampe im Ikea Maskros(?) Stil wird, geht das aber, denn die ist ja auch mit Papier.

    AntwortenLöschen