Montag, 1. Juli 2013

Meerschweinchenupdate

Das neue Meerschweinchengehege konntet ihr ja schon hier bewundern. Allerdings nur "nackt" und ohne Bewohner. Das ändert sich jetzt. Die Fotos sind vor ein paar Wochen entstanden, nachdem unsere beiden Neuzugänge eingezogen sind.
Im September haben uns zuerst Paul, dann Paula verlassen und sind über die Regenbogenbrücke gegangen. Was Paulchen hatte wissen wir bis heute nicht. Er hat einfach nicht mehr fressen wollen. Bei Paula waren ein Schnupfen, Antibiotikabehandlung und schlimmer Durchfall vorangegangen. Das war natürlich sehr traurig.

Im September sind dann zwei Babymädchen bei uns eingezogen: Lilli und Keks, unsere Schreischweine! Eins lauter als das andere! Nachdem wir jetzt aber so unverschämt viel Platz haben, durften Ende April noch zwei Schweinchen einziehen: Ryan und Pinga. Beide kommen von Meerschweinchen in Not e.V.. Falls ihr aus dem Rhein-Main-Gebiet kommt und auf der Suche nach Fellnasen seid: Schaut doch bitte mal dort vorbei, es gibt noch viele andere tolle Schweinchen da.

Ich könnte natürlich Romane über die Vier schreiben, aber jetzt gibt es lieber Fotos:

ganze Bande
Keks
Lilli
die Mädels
Pinga schaut was die Menschen machen
Pinga vorne, Keks hinten
Pinga und Ryan
Ryan ist Lilli hinterhergestiefelt.

Das Gehege ist inzwischen anders eingerichtet. Wir variieren immer ein bisschen mit den "Möbeln" für die Meeris und sie helfen auch ganz gerne mal beim Dekorieren.

Kommentare:

  1. Oooohhh, die sind ja knuffig, vor allem der Keks :D

    AntwortenLöschen
  2. Süße Schweinchen und ein schönes Gehege für sie. Da gibt es doch garkeinen Grund zum schreien...

    AntwortenLöschen
  3. OH was für ein tolles Gehege. =)
    Schön viel platz für die Meeris, echt super.

    LG
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Lob! :-)

    Hihi, dochdoch... die finden immer einen Grund zum Schreien. Reicht von "Gib uns Futter!" über "Wir haben Hunger!" zu "Wir haben seit 30 Minuten nichts mehr zu Essen bekommen!"

    Keks hat inzwischen den Spitznamen "Fräulein Hotzenplotz", weil sie echt ein kleiner Rabauke ist.

    AntwortenLöschen