Donnerstag, 19. September 2013

Zeit ein paar Dinge abzuhaken!

Zu meiner Liste der zu werkelnden Dinge sind sogar noch andere Sachen dazu gekommen, aber ich bin trotzdem weiter gekommen. Zwar ist noch lange nicht alles fertig, aber ich habe schon für alles Ideen und außerdem fast das ganze Material besorgt.

Halloweenparty
  • Fledermäuse ausschneiden --> erledigt
  • Grabsteine basteln
  • 1. Platz-Geschenk für den  Kostümwettbewerb basteln --> noch nichts gebastelt, aber zumindest eine grobe Idee und Material
Halloweenswap
  • Hauptgeschenk basteln --> Material besorgt, alles grob zurechtgelegt
  • Nebengeschenk basteln --> erledigt
  • Karte basteln--> erledigt
  Halloweenkostüm

  • schon vorhandene Kleidungsstücke aussuchen --> teilweise erledigt
  • Perücke finden --> erledigt
  • weiße Bloomers nähen (= Plan A, Plan B = vorhandene schwarze anziehen) --> Stoff liegt schon bereit. Es bleibt also bei Plan A.
  • Make-up üben --> erledigt
  • Cape nähen (für den diesjährigen Burgtreffenfilm "Wahnsinn auf Burg Bilstein") --> Material besorgt
  • Unterrock nähen (nur wenn noch Zeit ist) --> Habe einen passenden gefunden, würde den Punkt aber in "Schürze nähen" umbenennen (allerdings auch nur wenn noch Zeit ist).
sonstiges Gewerkel
  • Frischmaterial sammeln --> erledigt
  • Mirabellenknödel kochen --> erledigt
  • Holundermarmelade kochen --> erledigt
  • Aufbewahrung für Schleifenbänderrollen basteln
  • zwei Geschenke für den DIY-Tausch beim Burgtreffen basteln --> beides erledigt
  •  Zusätzlich habe ich ungeplant noch mehr Marmelade gekocht, weil so viele Mirabellen übrig waren. Heraus kam eine Mirabelle-Bier-Kardamom-Marmelade. Die ist selbst ausgedacht und so verdammt lecker! Die Holundermarmelade (Holunder-Orangen-Zimt) ist auch lecker, kann damit aber kaum mithalten, obwohl sie viermal so viel Arbeit gemacht hat.
  •  Außerdem habe ich schonmal testweise versucht einen netten Hirnpudding zu kochen, weil ich zum Geburtstag eine tolle hirnförmige Puddingform bekommen habe. Ich habe erstmal Vanillepudding eingefärbt in einem richtig schönen gräulich-rosa Farbton, der aber beim Kaltwerden sehr ins lila abgedriftet ist. Leider ließ sich der Pudding überhaupt nicht gut aus der Form stürzen, so dass es einfach nur ein unförmiger Haufen graulila Pudding war. Geschmeckt hat er trotzdem.

Die oberen Fledermäuse habe ich letztes oder vorletztes Jahr auf dem Flohmarkt gekauft. Die hatte irgend jemand mal ganz fleißig aus Tonkarton ausgeschnitten. Ein Teil davon ist in grau.
Die mittleren Fledis kommen wieder an die Flurdecke. Evtl. werde ich noch welche in anderen Größen ausschneiden. Die unteren sind für das Mobilé und andere Basteleien.

Die beiden Tauschgeschenke für das Burgtreffen: ein Fledermausmobilé und ein Türkranz.

"Holunderbeeren mit einem Hauch von Orange" und "Bier küsst Mirabelle"

Da ich zum Basteln meine Halloweenkiste rausgekramt habe, habe ich bei der Gelegenheit schon ein bisschen im Wohnzimmer dekoriert. Neben der Deko könnt ihr hier meinen Schrank bewundern, den ich kurz nach unserem Einzug  bei ebay Kleinanzeigen ergattert habe (mit einer passenden Kommode).

Kommentare:

  1. Huhu... wegen dem Vanillepudding... ich weiß nicht welche Marke/Sorte Du benutzt hast... ich habe festgestellt das der "Dr. Oetker GALA Bourbon - Vanillepudding" irgendwie am besten ist... und beim Stürzen: wenn die Form nur halbvoll ist, dann will der nicht so richtig... War auch bei mir so... irgendwie sind, bei halber Füllung, die paar Zentimeter zwischen Pudding und Teller beim stürzen dann zuviel...

    Die Marmeladen klingen ja enorm lecker. Wenn Du da zuviel von hast, hast Du nun einen Abnehmer gefunden *zwinker*

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe tatsächlich nur eine halbvolle Form gehabt. Dann probiere ich es beim nächsten Mal mit der doppelten Menge aus. Dankeschön, da wäre ich nie drauf gekommen. *g*
    Marmelade habe ich immer zu viel (es ist auch noch welche vom letzten Jahr da). Dann setze ich dich jetzt mal auf die Marmelade-haben-wollen-Liste. :)

    AntwortenLöschen