Donnerstag, 30. Januar 2014

Schweinebox

Als Nachtrag zum letzten Post: Ein Foto mit einem Meerschwein drin.

Fräulein Keks hat sich freiwillig gemeldet und das Nestchen für gut befunden. :)


Dienstag, 28. Januar 2014

Mehr Luxus für den Meerschweinchentransport

Vor ein paar Tagen habe ich total spontan ein "Nestchen" für unsere Meerschweinchentransportbox genäht.  Eines unserer Schweinchen kränkelte ein bisschen und da ich dachte, dass evtl. bald ein Tierarztbesuch fällig werden könnte, habe ich mir Gedanken um einen komfortableren Transport gemacht.
Wir haben eine ungemütliche Plastiktransportbox, die wir sonst für gewöhnlich mit alten Handttüchern auskleiden, damit es für die Kleinen kuscheliger und wärmer ist. Glücklicherweise wurde der Tierarztbesuch doch nicht nötig. Aber da es früher oder später sowieso mal wieder nötig werden wird, habe ich das Nestchen nicht umsonst genäht.
Von der Idee bis zum fertigen Teil habe ich nicht mal eine Stunde gebraucht und ich habe alles aus Resten genäht. Es ist glaube ich meine unordentlichste Näharbeit der gesamten letzten Jahre, aber immerhin ist daraus kein UFO geworden! Den Meerschweinchen ist es sowieso egal, wie die Nähte aussehen.

Als Material dienten zweierlei Fleece (alte Fleecedecken), Füllung eines ausgeschlachteten Kissens und Schleifenband. Der Rand besteht aus drei Lagen Fleece. Hätte ich genug Volumenvlies zu Hause gehabt, hätte ich das noch reingenäht. Aber es geht auch gut ohne. Der Boden besteht aus zwei Lagen Fleece, gefüllt mit der ollen Kissenfüllung. Rand und Bodenkissen habe ich aneinandergenäht. Damit der Rand oben bleibt, habe ich an allen vier Seiten Schleifenband angenäht. So kann man das Nest fest binden, aber auch leicht zum Waschen rausnehmen.


Als ich fertig war, habe ich noch schnell zwei längliche Dinkelkissen aus einer ausrangierten, fleckigen Tischdecke genäht, damit es noch ein bisschen wärmer auf dem Transport ist.


Ich finde das Ergebnis echt gut. Ich freue mich vor allem darüber, dass ich genug Elan hatte, die Idee sofort umzusetzen und sie nicht auf einer To-do-Liste versauern zu lassen. Außerdem habe ich ein paar Stoffreste abgearbeitet, was nämlich sowieso mein Plan für die nächste Zeit ist.

Montag, 20. Januar 2014

Verspäteter Wichtelpost

Was soll ich sagen? Ich komme mal wieder nach langer Zeit hier reingeschneit, und werde gleich ganz schnell wieder verschwinden. In der Zeit seit meinem letzten Post, haben sich wieder 1000 Sachen angehäuft, die ich zeigen könnte oder von denen ich erzählen könnte. Allerdings habe ich nicht mal von allem Fotos gemacht. Ich bin zum Bloggen echt zu undiszipliniert. :(

Heute mag ich auch nur mal schnell das Geschenk zeigen, was ich beim Weihnachtswichteln im Lieblingsforum erhalten habe: Einen Kissenbezug im Harry Potter-Thema von September.


Die Vorderseite ist in verschiedenen Stoffen gestreift und auf der Rückseite befindet sich eine verschnörkelte Version des Zeichens der Heiligtümer des Todes. Da mir das Zeichen so gut gefällt, habe ich Kurzerhand die Rückseite des Kissens zur Vorderseite erklärt. Dass sich der Verschluss so vorne befindet stört mich nicht wirklich.

Als Goodie gab es diesen selbst geschnitzten Stempel, mit den Motiv vom Kissen.


Ich selbst war auch fleißig und habe einen Rezepteordner gewichtelt, mit einer genähten Hülle und gestalteten Registerseiten. Und als Goodie gab es eine Haarspange. Mein Wichtelkind Kuhfladen hat es hier im Forum gezeigt.